Teilnahmebedingungen

1. Registrierung für Teilnehmer
Mit der Anmeldung und der Entrichtung der Teilnahmegebühr für den Zukunftskongress Logistik – 34. Dortmunder Gespräche haben Sie Anspruch auf folgende Leistungen:

  • Teilnahme an den Kongressveranstaltungen
  • Kongressunterlagen (u. a. Download der von den Referenten zur Verfügung gestellten Vortragsunterlagen im PDF-Format, Teilnehmerverzeichnis)
  • Mittagessen
  • Erfrischungen (Kaffee, Tee, Kaltgetränke) an der Kaffeebar im Ausstellungsfoyer
  • Besuch der kongressbegleitenden Ausstellung

2. Teilnahmegebühren
Die Teilnahmegebühr am gesamten Kongress beträgt € 890,-  zzgl. der gesetzl. geltenden MwSt.
Der Besuch eines einzelnen Tages kostet € 490,-  zzgl. der gesetzl. geltenden MwSt.

Sonderkonditionen für Wissenschaftler auf Anfrage.

3. So melden Sie sich an:
Verwenden Sie für Ihre Anmeldung die Anmeldemöglichkeit im Internet unter www.zukunftskongress-logistik.de
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Veranstaltungs-Hotline unter +49 231 9743-403.

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung des von uns mit dem Inkasso beauftragten Unternehmens. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Angabe der Rechnungsnummer unbedingt vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldeschluss ist der 3. September 2017.

4. Zahlungsfristen und -bedingungen
Der Veranstalter hat das Recht, die Rechnungsstellung, die Abwicklung der Zahlung und die  Termin- oder Zahlungsüberwachung an andere Firmen zu übertragen, die dann in den beschriebenen Angelegenheiten im Auftrag des Veranstalters handeln. Die in der Rechnung genannten Zahlungstermine sind einzuhalten.

5. Stornierung
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Stornierungen schriftlich erfolgen müssen; bis zum 3. September 2017 wird eine Bearbeitungsgebühr von € 300,– erhoben. Teilnehmer, die sich nach dem  3. September 2017 (Redaktionsschluss) anmelden, haben keinen Anspruch auf Erwähnung im Teilnehmerverzeichnis.

Bei Absagen (bitte schriftlich) nach dem Anmeldeschluss 3. September 2017 und bei Nichterscheinen wird die volle Gebühr berechnet. Im Verhinderungsfall kann ein Ersatzteilnehmer schriftlich benannt werden.

6. Foto- und Filmrechte
Alle Teilnehmenden erklären sich damit einverstanden, an den Veranstaltungstagen fotografiert und/oder gefilmt zu werden. Die Bildrechte liegen ausschließlich beim Veranstalter. Die Aufnahmen stehen dem Veranstalter für Veröffentlichungszwecke in allen Medien zur freien Verfügung.

7. Teilnehmerliste
Den Teilnehmern des Kongresses wird eine Teilnehmerliste zur Verfügung gestellt die Titel, Vorname, Name und Unternehmen enthält. Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden in dieser Liste geführt zu werden, es sei denn, Sie widersprechen. Den Widerspruch können Sie durch eine kurze Bemerkung im Feld  “Anmerkung” bei der Anmeldung geltend machen.

8. Sonstiges
Alle Werbeaktivitäten, die vom Veranstalter nicht ausdrücklich genehmigt sind, werden untersagt.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dortmund.
Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor.


9. Datenschutz
Das Veranstalterkonsortium und deren Dienstleister behandeln Ihre Daten vertraulich und werden diese nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen an und erklären sich insbesondere auch damit einverstanden, dass Ihre veranstaltungsrelevanten, persönlichen Daten sowie die Daten zu dem von Ihnen benannten Unternehmen im Teilnehmerverzeichnis und auf dem Namensschild für diese Veranstaltung veröffentlicht werden.

Dortmund, den 20. März 2017

gez.
Konsortium EffizienzCluster Management GmbH & Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML – als Veranstalter des Zukunftskongress Logistik 2017 –